FANDOM


MAL Großer Preis von Malaysia 2009

Übersicht | Meldeliste | Trainings | Qualifying | Startaufstellung | Ergebnis | Schnellste Runden | Führungsrunden | WM-Stand | Statistiken


Formel 1 Logo
MAL XI Malaysian Grand Prix
2009-MAL
Rennstrecke: Sepang International Circuit Sepang International Circuit
Datum: 5. April 2009
Saisonlauf: Rennen 2 von 17
Rennlänge: 33 × 5,543 km = 182,919[1] km
Pole Position
Jenson Button Brawn 1:35,181
Schnellste Runde
Jenson Button Brawn 1:36,641
Sieger
Jenson Button Brawn 1:10:59,092

Der Große Preis von Malaysia 2009 ist der zweite Lauf zur Formel-1-Saison 2009. Das Rennen findet am 29. März 2009 auf dem Sepang International Circuit statt.

Nachdem im Qualifying fuhr Jenson Button, wie bereits in Australien auf die Pole-Position und sicherte somit zum zweiten Mal hintereinander den ersten Startplatz für Brawn.

Beim Rennstart blieb der BMW Sauber von Robert Kubica zunächst stehen und fällt in der dritten Runde mit Motorschaden aus. Zunächst ging Nico Rosberg nach dem Start in Führung und kann diese auch bis zu seinem Boxenstopp behaupten. Heikki Kovalainen schied, wie schon eine Woche zuvor, in der ersten Runde aus. Der vor dem Rennen angekündigte Regen setzte dann in der 22. Runde ein. Kimi Räikkönen ließ jedoch viel zu früh Regenreifen aufziehen, so dass diese schon auf noch trockener Strecke bereits bei einsetzenden Regen abgefahren waren. Während des Regens kam es zu vermehrten Positionswechseln, sowie auch vielen Boxenstopps, da viele Fahrer, auch mehrfach, zwischen Regenreifen und Intermediates wechselten. In der 32. Runde musste das Safety Car auf die Strecke geschickt werden, da der Regen mittlerweile immer stärker wurde. Doch auch in der Safety-Car-Phase drehten sich binnen zwei Runden mehrere Fahrer. Für Sebastian Vettel, Sebastien Buemi und Giancarlo Fisichella bedeutete dies das Aus. Aufgrund der unbefahrbaren Strecke wurde eine Runde später von der Rennleitung entschieden, das Rennen unter Roter Flagge zu beenden. Um 18:52 Uhr Ortszeit wurde entschiedn, das Rennen nicht wieder neu zu starten.

Sieger dieses chaotischen Rennens wurde Jenson Button, der damit den zweiten Brawn-Sieg in folge einfahren konnte. Zweiter wurde Nick Heidfeld im BMW Sauber vor Timo Glock im Toyota. Die schnellste Rennrunde ging ebenfalls an Button, der damit den ersten Hattrick seiner Karriere einfuhr.

Da bis zum Rennabbruch weniger als 75% der angedachten Renndistanz zurückgelegt wurden, bekamen die Fahrer und Teams nur die Hälfte der Punkte.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geplante Renndistanz: 56 × 5,543 km = 310,408 km

VideosBearbeiten


Formel-1-Saison 2009

AustralienMalaysiaChinaBahrainSpanienMonacoTürkeiGroßbritannienDeutschlandUngarnEuropaBelgienItalienSingapurJapanBrasilienAbu Dhabi

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki