FANDOM


Die Formel-1-Saison 1953 war die vierte Saison der Formel 1. Erstmals wurde neben den 500 Meilen von Indianapolis ein weiterer Grand Prix außerhalb Europas ausgetragen: Der Große Preis von Argentinien. Weltmeister wurde erneut Alberto Ascari auf Ferrari, die die komplette Saison dominierten. Einzig die Maserati konnten streckenweise mit den "Roten" mithalten.

Rennkalender Bearbeiten

Datum Rennen Strecke Distanz Sieger Team
18.01. ARG Großer Preis von Argentinien Buenos Aires 97 x 3,912 km = 379,464 km ITA Alberto Ascari ITA Ferrari
30.05. USA 500 Meilen von Indianapolis Indianapolis 200 x 4,023 km = 804,600 km USA Bill Vukovich USA Kurtis Kraft-Offenhauser
07.06. NED Großer Preis von Niederlande Zandvoort 90 x 4,193 km = 377,370 km ITA Alberto Ascari ITA Ferrari
21.06. BEL Großer Preis von Belgien Spa-Francorchamps 36 x 14,120 km = 508,320 km ITA Alberto Ascari ITA Ferrari
05.07. FRA Großer Preis von Frankreich Reims-Gueux 60 x 8,347 km = 500,820 km GBR Mike Hawthorn ITA Ferrari
18.07. GBR Großer Preis von Großbritannien Silverstone 90 x 4,711 km = 423,990 km ITA Alberto Ascari ITA Ferrari
02.08. GER Großer Preis von Deutschland Nürburgring 18 x 22,810 km = 410,580 km ITA Giuseppe Farina ITA Ferrari
23.08. SUI Großer Preis der Schweiz Bremgarten 65 x 7,280 km = 473,200 km ITA Alberto Ascari ITA Ferrari
13.09. ITA Großer Preis von Italien Monza 80 x 6,300 km = 504,000 km ARG Juan Manuel Fangio ITA Maserati

Wertung Bearbeiten

Bei der Punktevergabe werden nur die besten vier Rennergebnisse gewertet. Wenn ein Wagen von mehreren Fahrer genutzt wurde, werden die Punkte durch die Zahl der Fahrer geteilt. Der Punkteschlüssel ist: 8-6-4-3-2, außerdem gab es für die schnellste Rennrunde einen Zusatzpunkt. Konstrukteurs-Punkte wurden erst ab 1958 vergeben.

Platz Fahrer Team ARG
ARG
USA
500
NED
NED
BEL
BEL
FRA
FRA
GBR
GBR
GER
GER
SUI
SUI
ITA
ITA
WM
1. ITA Alberto Ascari Ferrari 9 - 8 (8) (3,5) 8,5 (1) 9 - 34,5
2. ARG Juan Manuel Fangio Maserati - - - - 6,5 6 6 (1,5) 9 28
3. ITA Giuseppe Farina Ferrari - - 6 - (2) (4) 8 6 6 26
4. GBR Mike Hawthorn Ferrari 3 - (3) - 8 (2) 4 4 (3) 19
5. ITA Luigi Villoresi Ferrari 6 - 1 6 - - - - 4 17
6. ARG José Froilán González Maserati 4 - 2 (1) 4 3,5 - - - 13,5
7. USA Bill Vukovich Kurtis Kraft-Offenhauser - 9 - - - - - - - 9
8. SUI Emmanuel de Graffenried Maserati - - 2 3 - - 2 - - 7
9. ITA Felice Bonetto Maserati - - 2 - - - 3 1,5 - 6,5
10. USA Art Cross Kurtis Kraft-Offenhauser - 6 - - - - - - - 6
11. ARG Onofre Marimón Maserati - - - 4 - - - - - 4
12. FRA Maurice Trintignant Gordini - - - 2 - - - - 2 4
13. USA Sam Hanks Kurtis Kraft-Offenhauser - 2 - - - - - - - 2
14. USA Duane Carter Kurtis Kraft-Offenhauser - 2 - - - - - - - 2
15. GER Hermann Lang Maserati - - - - - - - 2 - 2
15. USA Jack McGrath Kurtis Kraft-Offenhauser - 2 - - - - - - - 2
15. ARG Óscar Gálvez Maserati 2 - - - - - - - - 2
18. USA Paul Russo Kurtis Kraft-Offenhauser - 1,5 - - - - - - - 1,5
18. USA Fred Agabashian Kurtis Kraft-Offenhauser - 1,5 - - - - - - - 1,5


AnmerkungenBearbeiten

  • Während der 500 Meilen von Indianapolis, welche mit Temperaturen um 45°C als heißeste Indy-500 aller Zeiten gelten, starb der Kurtis-Kraft-Pilot Carl Scarborough an einem Hitzschlag. Während des Trainings kam bereits Chet Miller bei einem Unfall ums Leben.
  • Herrmann Lang schafft es als erster deutscher Formel-1-Fahrer in die Punkte zu fahren. Beim Großen Preis der Schweiz holte Lang im Maserati zwei Punkte die auch die einzigen seiner Karriere bleiben sollten.
  • Am 18. September starb der Belgier Charles de Tornaco nach einem Unfall bei einer Testfahrt in Modena.


Saisonüberblick der Formel 1

1950 · 1951 · 1952 · 1953 · 1954 · 1955 · 1956 · 1957 · 1958 · 1959 · 1960 · 1961 · 1962 · 1963 · 1964 · 1965 · 1966 · 1967 · 1968 · 1969 · 1970 · 1971 · 1972 · 1973 · 1974 · 1975 · 1976 · 1977 · 1978 · 1979 · 1980 · 1981 · 1982 · 1983 · 1984 · 1985 · 1986 · 1987 · 1988 · 1989 · 1990 · 1991 · 1992 · 1993 · 1994 · 1995 · 1996 · 1997 · 1998 · 1999 · 2000 · 2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki