FANDOM


Die DTM-Saison 2008 ist die 22. Saison der Deutschen Tourenwagen Masters. Ihr erster Lauf fand am 13. April traditionell auf dem Hockenheimring statt. Die Saison umfasst insgesamt 11 Rennen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Italien und Spanien. Es treten die Hersteller Audi und Mercedes-Benz an. Audi stellt zehn Fahrer in den A4-Modellen der Jahre 2006, 2007 und 2008; Mercedes-Benz hat das Fahrerfeld auf neun Fahrer reduziert, stellt dafür aber auch nur 2007er und 2008er C-Klassen.

DTM-Champion wurde Timo Scheider im Audi vor Mercedes-Benz-Pilot Paul di Resta und Mattias Ekström (Audi).[1]

Starterfeld Bearbeiten

Siehe DTM-Saison 2008/Starterfeld

Rennkalender Bearbeiten

Datum Rennen Strecke Distanz Sieger Wagen
13.04. Hockenheimring I GER Hockenheimring 37 x 4,574 km = 169,238 km SWE Mattias Ekström Audi Audi A4
20.04. Oschersleben GER Motorsport Arena Oschersleben 44 x 3,696 km = 162,624 km GER Timo Scheider Audi Audi A4
04.05. Mugello ITA Autodromo Internazionale del Mugello 33 x 5,245 km = 173,085 km GBR Jamie Green Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse
18.05. Lausitz GER EuroSpeedway Lausitz 52 x 3,478 km = 180,856 km GBR Paul di Resta Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse
29.06. Norisring GER Norisring 74 x 2,300 km = 170,200 km GBR Jamie Green Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse
13.07. Zandvoort NED Circuit Park Zandvoort 38 x 4,307 km = 163,666 km SWE Mattias Ekström Audi Audi A4
27.07. Nürburgring GER Nürburgring 43 x 3,629 km = 156,047 km GER Bernd Schneider Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse
31.08. Brands Hatch GBR Brands Hatch 82 x 1,929 km = 158,178 km GER Timo Scheider Audi Audi A4
21.09. Barcelona ESP Circuit de Catalunya 58 x 2,977 km = 172,666 km GBR Paul di Resta Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse
05.10. Le Mans FRA Le Mans Bugatti Circuit 41 x 4,185 km = 171,585 km SWE Mattias Ekström Audi Audi A4
26.10. Hockenheimring II GER Hockenheimring 37 x 4,574 km = 169,238 km GER Timo Scheider Audi Audi A4

Fahrerwertung Bearbeiten

Gewertet werden die ersten acht Fahrer. Punkteschlüssel: 10 - 8 - 6 - 5 - 4 - 3 - 2 - 1

Platz Fahrer Marke GER
HOC
GER
OSC
ITA
MUG
GER
LAU
GER
NOR
NED
ZAN
GER
NÜR
GBR
BRA
ESP
BAR
FRA
LEM
GER
HOC
=
1. GER Timo Scheider Audi 8 10 - 8 6 8 4 10 8 3 10 75
3. GBR Paul di Resta Mercedes - 5 8 10 4 2 8 8 10 8 8 71
3. SWE Mattias Ekström Audi 10 1 3 6 5 10 3 6 DQ[2] 10 2 56
4. GBR Jamie Green Mercedes 3 4 10 4 10 3 6 5 1 - 6 52
5. CAN Bruno Spengler Mercedes 5 6 - 3 8 4 2 3 - 2 5 38
6. GER Bernd Schneider Mercedes 1 - 5 2 3 - 10 - 6 4 3 34
7. GER Martin Tomczyk Audi 4 8 - 5 - 5 - 4 5 - 1 32
8. DEN Tom Kristensen Audi 6 - 6 - 2 6 - 2 - 1 4 27
9. GBR Gary Paffett Mercedes 2 - - - DQ[3] - 5 1 DQ[4] 5 - 13
10. FRA Alexandre Prémat Audi - - 1 DQ[5] - - - - 3 6 - 10
11. GER Mike Rockenfeller Audi - 2 - - - - - - 4 - - 6
12. GER Markus Winkelhock Audi - 3 2 - - 1 - - - - - 6
13. GBR Oliver Jarvis Audi - - 4 1 - - - - - - - 5
14. GER Ralf Schumacher Mercedes - - - - - - 1 - 2 - - 3
15. AUT Mathias Lauda Mercedes - - - - 1 - - - - - - 1
- GER Maro Engel Mercedes - - - - - - - - - - - 0
- GBR Susie Stoddart Mercedes - - - - - - - - - - - 0
- NED Christijan Albers Audi - - - - - - - - - - - 0
- GBR Katherine Legge Audi - - - - - - - - - - - 0

Team-WertungBearbeiten

Gewertet werden die ersten acht Teams. Punkteschlüssel: 10 - 8 - 6 - 5 - 4 - 3 - 2 - 1

Platz Team GER
HOC
GER
OSC
ITA
MUG
GER
LAU
GER
NOR
NED
ZAN
GER
NÜR
GBR
BRA
ESP
BAR
FRA
LEM
GER
HOC
=
1. Mercedes-Benz Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes 5 11 8 13 12 6 10 11 10 10 13 109
2. Audi Audi Sport Team Abt 14 10 6 8 8 14 4 12 8 4 14 102
3. Audi Audi Sport Team Abt Sportsline 14 9 3 11 5 15 3 10 5 10 3 88
4. Mercedes-Benz Salzgitter/Original-Teile AMG Mercedes 4 4 15 6 13 3 16 5 7 4 9 86
5. Audi Audi Sport Team Phoenix - - 5 1 - - - - 3 6 - 15
6. Mercedes-Benz stern/Pixum AMG Mercedes 2 - - - 1 - 5 1 - 5 - 14
7. Audi Audi Sport Team Rosberg - 5 2 - - 1 - - 4 - - 12
8. Mercedes-Benz TRILUX/JungeSterne AMG Mercedes - - - - - - 1 - 2 - - 3

Gruppenfoto Bearbeiten

DTM-Saison 2008

Oben: Paul di Resta, Jamie Green, Gary Paffett, Oliver Jarvis, Markus Winkelhock, Christijan Albers
Mitte: Maro Engel, Mathias Lauda, Ralf Schumacher, Tom Kristensen, Timo Scheider
Unten: Bruno Spengler, Bernd Schneider, Susie Stoddart, Katherine Legge, Mattias Ekström, Martin Tomczyk
Es fehlen: Alexandre Premat, Mike Rockenfeller


Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Timo Scheider holt in Hockenheim Sieg und Titel
  2. Ekström vom Rennen ausgeschlossen
  3. Nachträglicher Ausschluss von Gary Paffett am Norisring
  4. Paffett bleibt vom Rennen ausgeschlossen
  5. Prémat nachträglich vom Rennen ausgeschlossen

Weblinks Bearbeiten


Saisonüberblick der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft bzw. des Deutschen Tourenwagen Masters

19841985198619871988198919901991199219931994199519962000200120022003200420052006200720082009

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki