FANDOM



Carel Godin de Beaufort, eigentlich Jonkheer Karel Pieter Anthonie Jan Hubertus Godin de Beaufort, Heer van Maarn en Maarsbergen, (*10. April 1934 in Maarsbergen, Niederlande; † 2. August 1964 in Köln) war ein niederländischer Formel-1-Rennfahrer.

De Beaufort nahm ab dem 26. Mai 1958 an 29 Grand Prix teil und erzielte insgesamt 4 WM-Punkte. Er verunglückte 1964 auf dem Nürburgringbeim Training zum Großen Preis von Deutschland in seinem veralteten privaten Porsche 718 aus dem Jahre 1961 schwer. Im Streckenabschnitt Bergwerk verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, flog seitwärts von der Strecke und landete an einem Baum. Beaufort wurde aus dem Cockpit geschleudert und war danach gelähmt da sein Rückenmark verletzt wurde. Im Krankenhaus wurden schwere innere Verletztungen festgestellt, ein gebrochener Wirbel, gebrochener Oberschenkel Knochen und sehr starke Kopfverletztungen. Einen Tag später starb er im Krankenhaus in Köln.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki