FANDOM


Schneider Bernd
Name: Bernd Schneider
Nationalität: GER Deutschland
Geboren: 20. Juli 1964 in St. Ingbert (Nation)
Rennserie: Ruhestand
Homepage: berndschneider.com


Statistiken Bearbeiten

Deutsche Tourenwagen Meisterschaft / Masters Bearbeiten

DTM Logo
Erstes Rennen Zolder II 1986 Siege 43 Führungsrunden  ?
Letzes Rennen Hockenheimring II 2008 Podien 110 Führungs-km  ?
Rennen gemeldet 166 Poles 25 Punkte 1.615,5
Rennen gestartet 236 Schnellste Runden 59 Meisterschaften 5


Saisonüberblick
Saison Team Wagen Rang
1986 - Ford Ford Sierra XR4 Ti 27
1987 Team Grab Ford Ford Sierra XR4 Ti 15
1988 Team Grab Ford Ford Sierra RS500 Cosworth 38
1989 Team Eggenberger Ford Ford Sierra RS500 Cosworth 47
1991 Zakspeed Mercedes-Benz Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo II 15
1992 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo II 3
1993 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz 190E Klasse 1, 190E 2.5-16 Evo II 3
1994 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse V6 3
1995 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse V6 1
1996 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse V6 2
2000 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz CLK 1
2001 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz CLK 1
2002 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz CLK 2
2003 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz CLK 1
2004 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 6
2005 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 4
2006 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 1
2007 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 6
2008 HWA Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 6


Formel 1 Bearbeiten

Formel 1 Logo
Erstes Rennen Brasilien 1988 Siege 0 Führungsrunden 0
Letzes Rennen Spanien 1990 Podien 0 Führungs-km 0
Rennen gemeldet 34 Poles 0 Punkte
Rennen gestartet 9 Schnellste Runden 0 Meisterschaften -


Saisonüberblick
Saison Team Wagen Rang
1988 Zakspeed Zakspeed 881, 881B -
1989 Zakspeed Zakspeed 891 -
1990 Arrows Arrows A11, A11B -


Biografie Bearbeiten

Bernd Schneider begann seine Motorsport-Karriere im Kartsport, den er von 1976 bis 1983 betrieb. Dort holte er zwei Meisterschaften in verschiedenen Serien. 1984 wechselte er für zwei Jahre in die deutsche Formel-Ford-Meisterschaft. Die kommenden zwei Jahre fuhr Schneider in der deutschen Formel 3 und wurde dort 1987 Meister. Von 1986 bis 1989 bestritt er außerdem gelegentlich Rennen in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft für Ford. 1988 stieg Schneider in die Formel 1 auf. Dort war er bis 1990 zu 34 Großen Preisen für Zakspeed und Arrows gemeldet, qualifizierte sich jedoch nur zu neun Rennen.

Die nächsten zwei Jahre fuhr Schneider in verschiedenen Rennserien bis er 1991 wieder in die DTM einstieg, diesmal für Mercedes-Benz. 1995 wurde er erstmalig Meister dieser Serie. Nach 1996 wurde die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft aufgelöst. Bis 1999 nahm er an verschiedenen Rennserien teil. 1997 wurde er Meister in der FIA-GT-Meisterschaft mit dem Team AMG Mercedes in einem Mercedes-Benz CLK-GTR.

Nach Wiederbelebung der DTM als Deutsche Tourenwagen-Masters stieg auch Schneider wieder in die Serie ein, um dort der erfolgreichste Fahrer aller Zeiten zu werden. 2000, 2001, 2003 und 2006 wurde er Meister und holte insgesamt 43 Siege. Nur in der ewigen Punktewertung liegt er auf Platz zwei hinter Klaus Ludwig, jedoch wurde die Punktevergabe in der Vergangenheit mehrfach geändert, was diese Wertung ihrer Aussagekraft beraubt.

Am 21. Oktober 2008 gab Schneider zum Saisonende seinen Rücktritt vom aktivem Motorsport bekannt[1]. Künftig ist Schneider, gemeinsam mit Klaus Ludwig, als Botschafter, Instruktor und Testfahrer für AMG-Mercedes tätig[2].

Erklärungen Bearbeiten

  1. DTM-Rekordchampion Bernd Schneider beendet seine Rennfahrer-Karriere
  2. Neue Aufgabe für Schneider und Ludwig


Artikel des Monats Artikel des Monats: November 2008


(Stand: Dezember 2008)

DTM-/ITC-Champions

Deutsche Tourenwagen Meisterschaft

1984 Strycek · 1985 Stureson · 1986 Thiim · 1987 van de Poele · 1988 Ludwig · 1989 Ravaglia · 1990 Stuck · 1991 Biela · 1992 Ludwig · 1993 Larini · 1994 Ludwig · 1995 Schneider

International Touring Car Championship

1995 Schneider · 1996 Reuter

Deutsches Tourenwagen-Masters

2000 Schneider · 2001 Schneider · 2002 Aïello · 2003 Schneider · 2004 Ekström · 2005 Paffett · 2006 Schneider · 2007 Ekström · 2008 Scheider

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki